Outils du site


paroles:verlorenejungs

Paroles

Verlorene Jungs

Der Allergrösste

Du bist der Allergrößte keiner reicht an dich heran. Du bist beliebt und heiß begehrt, es gibt nichts, was du nicht kannst. Alles, was du machst ist gut und alles andere nur schlecht. Ne andre Meinung ist Betrug, denn du hast immer Recht !

Du regierst ein Heer von Heuchlern, Gott und Priester in Person. Man kriecht dir in den Arsch und feiert dich als Religion. Nur ich hab kein Verständnis zum bewundern keine Zeit. Ich hasse diesen Egokult und die Selbstbesessenheit.

Jeder findet seinen Meister und auch deinen gibt es längst. Er wartet nur auf seinen Tag der kommt schneller, als du denkst. Dann wirft er dich von deinem Thron nichts bremst den freien Fall. Wenn du aus allen Wolken auf den Boden niederknallst !

Du bist der Allergrößte, der größte Arsch in dieser Stadt. Ich kenne keinen so wie dich, der alles kann und alles hat. Du bist das Maß der Dinge, der Typ von dem man träumt. Und viele glauben wirklich, dass aus deinem Arsch die Sonne scheint !

Alte Lieder

Kennst du das Gefühl, manchmal ganz mit dir allein dann hörst du der eignen Stimme zu und siehst tief in dich hinein Die Gedanken gehen Wege, weit in die Vergangenheit zurück in eine andre Welt, in eine wunderbare Zeit

Manchmal zieh ich mich zurück, und hör die alten Lieder und manchmal kommen dann, auch die Erinnerungen wieder Und ich kann uns wie im Film, noch einmal vor mir sehn als wir uns noch sicher waren, dass die Zeiten nie vergehen

Die schönsten meiner Jahre, habe ich mit euch verbracht Das sich das irgendwann mal ändert, hätten wir doch nie gedacht Und ich denk an all die Freunde, längst vergessene Träumereien Ihr seid euren Weg gegangen und ich blieb hier allein

Die Zeit hat nicht gewartet und sie hat uns nichts geschenkt selbst die bitterste Erfahrung, war viel teurer als man denkt Wir hatten uns geschworen, es wär‘ für die Ewigkeit Denn es fällt nicht leicht zu lernen, dass nichts für immer bleibt

Armes Deutschland

Die Politik fährt Karussell, in Deutschland wird gewählt Die Häscher sind auf Wählerfang, wenn jede Stimme zählt Schwarz oder grün, gelb oder rot Scheißegal wer gewinnt, verlieren wirst du

Armes Deutschland, du hast die Wahl konservativ, oder radikal Armes Deutschland, entscheide dich doch etwas ändern, wirst du damit nicht

Es ist die Zeit der großen Worte dreiste Lügen und Heuchelei Und die korrupte Prominenz steht ganz vorne mit dabei Du darfst den Metzger wählen der dich zur Schlachtbank führt Geblutet wird auf jeden Fall egal wer dich regiert

Armes Deutschland, du hast die Wahl alternativ, oder liberal Armes Deutschland, entscheide dich doch etwas ändern, wirst du damit nicht

Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand Die Wirtschaft hält im Hintergrund die Fäden in der Hand Die Politik wird nichts dran ändern und es ist ganz egal von wem Die bleiben oben und du unten dass ist der Fehler im System

Armes Deutschland, du hast die Wahl wer gewinnt und verliert und wer die Zeche dafür zahlt Armes Deutschland, du hast die Wahl wie du dich entscheidest, ist scheißegal

Back to the roots

Mein smarter Skinhead Boy ich seh´ Dich an der Straße stehn ich freu´ mich rufe Oi!Oi!Oi! Komm lass uns einen trinken gehn! Doch Du verziehst nur Dein Gesicht, mit Prolls wie mir, trinkst Du nicht!

Back to the Roots! Du bist der Skinhead aus dem Bilderbuch! Blank geputzt sind Deine Boots! Von Reggae und Ska kriegst Du nie genug!

Getreu der alten Tradition ziehst Du Shermans, Sta Prest, Martens an Fashion heißt die Religion gern gesehen, wenn man sich´s leisten kann Auf die Klamotten bist Du stolz doch Deine Birne is´aus Holz!

Punkrock ist zu schmutzig und Oi! zieh´n sich nur Asis rein! Sexisten sind nicht lustig und Fußballspielen muss nicht sein Viele Freunde hast Du nicht denn wenn’s knallt verpisst Du Dich!

Das ist Dreck

Auf dem Empfang beim Bürgermeister, steht ein Typ chic und adrett Nahtlos sonnenbraun mit nem Maßanzug er spricht gewählt und lächelt nett Der dealt mit Kinderpornos prügelt Frauen auf den Strich Doch was hier zählt ist seine Kohle woher sie kommt fragt man ihn nicht.

Im Betriebsrat deiner Firma spricht einer laut von Lohn und Brot Der wird geachtet und gefürchtet er hilft dir immer aus der Not Der ist korrupt bis auf die Knochen und wird geschmiert seit Jahren schon Denn die Macht schläft mit dem Geld deshalb kriegst du so wenig Lohn

Dreck schwimmt immer oben schlechten Menschen geht es gut an jeder weißen Weste klebt auch ein bisschen Blut

Am Sonntagmorgen in der Kirche spricht ein Pfarrer von Moral Er erklärt dir gut und böse und droht mit Höllenqual Der pädophilie Priester träumt nachts von kleinen Jungen Wer sich weigert oder wehrt der wird von ihm gezwungen

Dein Kult

Wie viele Leute, Zines und Bands hast Du schon kommen und gehen sehen doch ein Kult so wie der unsere, kann für Dich nie untergehen! Mit jedem neuen Crop, wird die Bewegung neu geboren und sind die Jungs so drauf wie wir, gehn sie dabei verloren!

Denn es ist das Größte für Dich schrei es raus: Oi!Oi!Oi! Und dasselbe gilt auch für mich ein Leben lang: Oi!Oi!Oi!

Du hast Dich längst daran gewöhnt, dass keiner Dich versteht Man verurteilt Dich und glaubt an das, was in der Zeitung steht Sie können einfach nicht begreifen, was einzig für Dich zählt scheiß auf ihr Gerede, du hast die Seiten selbst gewählt!.

Du bist mit Leib und Seele dabei und das seit vielen Jahren hast schon Angst und Stolz und Heuchelei, vieles andere schon erfahr'n Du weißt wies ist im Dreck zu liegen und trotzdem hast Du nie bereut kennst den Hass und viele Lügen, doch deinem Kult dem bleibst Du treu!

Dein schwerster Gegner

Sie haben Dich geschnappt und jeder hat's gesehen das Motiv Deiner Tat, wollten sie nicht verstehen Doch es gab gar kein Motiv und keiner hat's geschnallt da war einfach nur der Hass und der Spaß an der Gewalt

Und allein auf dem Freihof drehst Du deine Runden zählst die Monate, die Tage und die Stunden Der Weg in die Freiheit, noch so weit … Dein schwerster Gegner, ist die Zeit!

Du denkst viel an draußen, an die Kumpels, Deine Frau ob sie Dich wohl vermissen, Du weißt es nicht genau Sie schrieb Dir sie liebt Dich, hat Treue geschworen ist es wahr ist es nur Mitleid? Hast Du sie längst verloren?

Vier lange Jahre, schützt man sich vor Dir die Gesellschaft fürchtet sich und stempelt Dich zum Tier! Doch ich weiß Du wirst es schaffen und Du besiegst die Zeit denn Du steckst voller Hass, voller Spaß an der Gewalt!

Der letzte Bergmann

Was waren das für gute Zeiten, wirklich schon so lange her ? Die Geschichte hört sich heute an, als ob sie nur ein Märchen wär. Ihr habt seit Generationen euer Glück unter Tage gesucht. Man versprach euch reich zu belohnen, doch zum reich werden war's nie genug.

Und tief unten vor Ort, blinkt ein einsames Licht. Und man hört einen Fluch in der ewigen Nacht, der die tödliche Stille zerbricht. Es ist der letzte Bergmann, der letzte im Revier. So viele Jahre lang von der Kohle gelebt und jetzt stirbt er mit ihr.

Ihr glaubt noch immer das es besser wird, obwohl ihr wisst, dass nichts mehr passiert. Und ein jeder von Euch hier schon bald, seine Existenz verliert. Sie waren immer so stolz darauf, als Kumpel ihren Mann zu stehen. Heute gibt man ihnen Geld dafür, damit sie endlich gehen…..

Sie setzen an zum Todesstoß, im Parlament wird diskutiert…. Es ist beschlossen, es ist Schluss, während ihr noch demonstriert. Sie reden nur von Subventionen und sie schaufeln euer Grab. Keiner spricht von den Millionen, für die ihr geschuftet habt !

Ich hab nur noch eine Frage, habt ihr schon mal überlegt, wer von euch wird der nächste sein ? Und wer der letzte, der überlebt ?

Die Sehnsucht

Schmerzhaft nah am Leben namenlos allein unterwegs nach irgendwo Mit dem Kopf voll Träumereien Das Ziel ganz nah vor Augen Die süße Lüge in den Ohrn Das Ende meiner Reise Liegt irgendwo da vorn

Die Sehnsucht war mein Begleiter, sie ließ mich nie allein Ich hab mit ihr geflucht und gebetet und manchmal geweint

Sie ließ mich alles verlieren In nur einem Augenblick Sie weht mich von hier fort und bringt mich wieder zurück Mach es mir nicht so schwer Ich halt die Sehnsucht nicht aus Sie bringt mich um wenn ich gehe Und treibt mich wieder hinaus

Die Sehnsucht war mein Begleiter, sie ließ mich nie allein Ich hab mit ihr geflucht und gebetet und manchmal geweint

Du musst es nicht verstehen Lass es einfach geschehen Lass mich nur heute noch bleiben Und morgen wieder gehn

Die Sehnsucht war mein Begleiter, sie ließ mich nie allein Ich hab mit ihr geflucht und gebetet und manchmal geweint

Die Sehnsucht war mein Begleiter, sie ließ mich nie allein Sie bring mich um - lässt mich spürn, dass ich lebe Und ist mein einziger Freund

Du gehörst dazu

Fühlst du dich manchmal so verloren, wie die Jungs die vor dir stehen. Die ganze Welt hat sich verschworen und du kannst sie nicht mehr verstehen….

Hast du Palaver auf der Arbeit, oder Stress mit deiner Frau ? Wenn alles über dir zusammenbricht, das Gefühl kennst du genau ! Hat man dich im Stich gelassen ? Kotzt dich wieder alles an ? Beginnst du dich schon selbst zu hassen ? Fährt das Leben Achterbahn ?

Die kalte Wut, spürst du sie wieder ? Diesen Hass, könntest du schreien ? Stürzt der Himmel auf dich nieder ? Bist du wieder, ganz allein ? Lass dich nicht hängen, komm' zu uns. Nimm' dir die Zeit und hör' uns zu, denn auch wir sind nur verlorne Jungs und du gehörst dazu…….Dazu !

Hat ein Freund dich wieder mal in das Gegenteil verkehrt ? Warn seine Worte nur gelogen und die Freundschaft gar nichts wert ? Oder hattest du den falschen Gegner und dich wieder überschätzt. Und der Typ war einfach besser, er hat dich in der Luft zerfetzt ?

Hast du ne süße Braut gesehen und es kribbelte im Bauch. Doch sie ließ dich für nen andren stehen, diese Pleiten kenn ich auch ! Oder hast du etwa Mist gebaut, viel zu blau es zu kapieren ? Und am Morgen kommt die Reue, so was kann schon mal passieren….

Liegst du wieder mal am Boden und es hört dir keiner zu. Dann komm zu uns verlorener Junge, denn du gehörst dazu.

Du Oder Ich

Ich habe deinen Blick in meinem Rücken gespürt Ich werf ihn dreckig zurück du weißt genau wohin das führt Gleich wird es knallen - gleich wird es knalln gleich brennt hier die Luft - gleich brennt hier die Luft wenn das Adrenalin, laut in mir ruft

Du oder ich - gleich wirds passiern Nur einer kann gewinnen und einer verliern Du oder ich - gleich wirds geschehn wer der bessere ist, wirst du schon sehn

Es ist immer das gleiche und du weißt ganz genau irgendwie, läuft es darauf hinaus Aber was soll ich tun - was soll ich tun wenn du provozierst - wenn du provozierst Dann gibts kein Zurück, auch wenn ich verlier

Ich weiß das es falsch ist schlecht, aggressiv und gemein Doch auch beim nächsten Mal fall ich darauf herein denn dieser tierische Trieb wohnt ganz tief ihn mir Ich bin machtlos dagegen und muss ihn akzeptieren

Du schreist

Er schleicht sich nachts zu dir, du weißt genau was gleich passiert Hörst das flüstern seiner Stimme, wie sein Atem nach dir giert Er stinkt nach Schweiß und Alkohol und er sagt dass er dich liebt Wie gebannt hältst du ganz still, als es geschieht

Seine Hände überall an dir, er will mehr und immer mehr Der Ekel würgt ganz tief in dir, denn er kommt dir immer näher Tränen rollen durch dein Gesicht, verkrampft vor Angst hältst du ganz still und du flüsterst bitte nicht, doch er nimmt sich was er will

Und du schreist – du schreist - dieses Schwein es macht dir Angst Und du schreist – du schreist - so laut wie du nur kannst Und du schreist - du schreist - doch es will dich keiner hören Und du schreist - du schreist - wie sollst du dich nur wehren

Irgendwann ist es zu Ende und er lässt dich allein Du fühlst dich so beschmutzt, so hilflos und so klein Er hat so viel in dir zerstört, für dein ganzes Leben lang und du wirst niemals verstehen, warum tut er dir das an

Und du schreist - du schreist - denn du bist so verwirrt Und du schreist - du schreist - als deine kleine Seele stirbt Und du schreist - du schreist - weil du so schrecklich hilflos bist Und du schreist - du schreist - weil dieses Schwein dein Vater ist

Ein Bier für zwei

Ein grauer Abend geht zu Ende, die Welt wirkt kalt und müde Auf dem Tisch ein Bild von dir Ich denke an uns beide, an bessere Zeiten und trink darauf mein letztes Bier

Ein Bier für zwei - in Gedanken bist du hier Ein Bier für zwei - und ich rede oft mit dir und ich trinke auf uns beide weil wir uns so gut verstehen auf all die schönen Jahre und aufs nächste Wiedersehen. Ein Bier für zwei Ein Bier für zwei

Sehr oft ganz nah am Limit und nicht selten weit darüber Ich war bestimmt nicht leicht für dich Doch du warst immer für mich da, auch in den schwersten Zeiten Wo wär‘ ich heute ohne dich

Vom Schicksal nicht verwöhnt, war‘s für dich kein leichtes Leben Dein Weg war steinig und verworren Doch du hast hart darum gekämpft, alles dafür hergegeben und trotzdem viel zu früh verloren

Einer von uns

Ich weiß nicht wie Du heißt und trotzdem kenn' ich Dich denn ich weiß wie Du lebst und genauso lebe ich! Wir passen in die Welt, tun nur was uns gefällt Du bist einer von uns, einer der Verlorenen Jungs

Hör' uns're Lieder, erkennst Du Dich wieder? Du weißt genau wie das ist weil auch Du nur ein verlorener Junge bist!

Man nennt Dich ein Problem, weil Du lebst wie Dir es passt Du bist so unbequem, das man Dich dafür hasst! Oft schon alles verlor'n, doch so schnell gibst Du nicht auf beginnst noch mal von vorn, denn Du hast mehr als andre drauf!

Hör' mir mal zu, ich bin genauso wie Du Es gibt keinen Unterschied, wenn man in den Spiegel sieht Und hast Du auch mal Streit und man will das Du Dich haust auch dann sind wir zu zweit und ich bin Deine Faust!

Einer von vielen

Du bist einer von denen, die die leichten Wege gehen. Gerne über andre reden und nur fremde Fehler sehn. Deine Meinung steht in BILD und flimmert nachts auf RTL. Das ist zwar nicht besonders ehrlich, aber stets topp aktuell.

Du bist einer von vielen, ich kenn tausend so wie dich. Ein oberflächliches Stück Masse, wie fast alle eigentlich. Du bist einer von vielen, doch nur einer von vielen. Einer von vielen, einer von so vielen.

Dein arbeitsloser Nachbar verprügelt Frau und Kind. Da hörst du weg und siehst nicht hin, weil das nicht deine Sorgen sind. Aber abends vor der Glotze bricht dir fast das Herz entzwei. Bei “Traumhochzeit” und “Herzblatt” und beim Tod von Lady Di.

Du bist einer von vielen, Egoistisch programmiert, der nur nach Lust und Laune fremdes Schicksal konsumiert. Du bist einer von vielen, doch nur einer von vielen. Einer von vielen, einer von so vielen.

Dein bester Freund von früher hat mal ziemlich Pech gehabt. Der lebt heute auf der Strasse, du siehst ihn jeden Tag. Der hatte seine Chance, sagst du, das ist der Unterschied. Denn schließlich ist doch jeder des eignen Glückes Schmied.

Du bist einer von vielen, von den Medien regiert. Einer von so vielen, der nicht denkt, nur funktioniert. Du bist einer von vielen, doch nur einer von vielen. Einer von vielen, einer von so vielen.

Engel oder Teufel

Gefallene gottlose Engel – oder doch nur arme Teufel? Warum zur Hölle sollten wir – denn besser sein als ihr?

Erst begeistert hochgejubelt und dann gnadenlos verrissen gerade so wie der Wind sich dreht Es ist nicht immer leicht, Freund und Feind zu unterscheiden wenn du nicht weißt, wer wirklich zu dir steht

Wir scheißen auf den ganzen Rest der Welt auch wenn alle gegen uns sind - auch wenn keiner zu uns hält Denn wir sind nun mal nicht so, wie ihr es gerne wollt. Was soll‘s - was soll‘s - was soll‘s

Schickte uns der Himmel - oder die Hölle warum ist euch das nicht - scheißegal? Denn ob nun Engel oder Teufel, der Unterschied ist doch, nur minimal

Ihr schreit zu viel - zu schnell - zu laut, und denkt zu selten drüber nach Wir hatten euch mehr zugetraut, was leider nur ein Irrtum war

Extrem unangenehm

In deinen Augen Seh’ ich ziemlich Scheiße aus Du lächelst mich zwar an Doch ich weiß es ganz genau Total daneben, vom Kopf bis zu den Boots Und weißt du was? Ich find es gut

Ich weiß Ich bin extrem unangenehm Aber du müsstest dich mal mit meinen Augen sehn Ich bin extrem unangenehm Aber du müsstest dich mal mit meinen Augen sehn

In deinen Augen Bin ich laut und asozial Und alles was ich sage Bleibt immer zweite Wahl Intolerant und politisch nicht korrekt Und weißt du was? Da hast du recht

Ich weiß Ich bin extrem unangenehm Aber du müsstest dich mal mit meinen Augen sehn Ich bin extrem unangenehm Aber du müsstest dich mal mit meinen Augen sehn

In deinen Augen Bin ich alles was du willst Das Feindbild Nummer eins ein Übelkeitsgefühl Das käme dir entgegen Doch so einfach ist es nicht Und alles was ich für dich bin Dass bist du auch für mich

Fernsehshow

Morgens um elf es ist soweit, Johannes B. Kerner steht bereit Mit Vera am Mittag geht es weiter, macht Dich traurig - stimmt Dich heiter Mitgefühl statt Ironie, viel Geduld die haben sie, tränenreich darf es ruhig sein wenn Detlef küsst sein Dieterlein!

Schäfer, Christen, Fliege, Meiser - jeder ist ein bisschen weiser Playboyhäschen Arabella, stellt die Fragen noch viel schneller Auf jedem Kanal und zu jeder Zeit, irgendein Schwätzer steht immer bereit Gibt's Palaver zu Haus, oder Stress im Büro - quatsch Dich aus in der Fernsehshow!

Die Schäfer lockt mit tollen Themen, Lehrer die gern Drogen nehmen Klempner die von UFOs reden, Priester die auf Wolken schweben Männer die gern Frauen wären, Sadosex mit Teddybären Ehekrisen, Impotenz, Alkoholismus und Abstinenz!

Auf dem Treppchen hockt der Fliege zieht' ne Leichenbittermine verständnisvoll hält er die Hand und tröstet Dich mit Sachverstand Nichts ist zu peinlich, kein Tabu, es glotzen euch Millionen zu! Geht's nicht ein bisschen trauriger noch? Das treibt die Einschaltquoten hoch!

Gekreuzte Hâmmer

Du warst mehr als ein Kumpel, mein bester Freund, wie oft haben wir davon geträumt einfach von hier weg zu gehen, wohin scheißegal, dass wäre doch schön Alles haben wir gemeinsam gemacht, malocht und gesoffen, geweint und gelacht

Gekreuzte Hämmer, dein ganzer Stolz, Kerle hart wie Eichenholz Gekreuzte Hämmer, auf deinem Grab hab' nie 'nen bessren Freund, als dich gehabt

Dein Ende kam in einer kalten Nacht, die Sirene heulte, draußen beim Schacht 10 Sekunden Steinschlag, alles vorbei, 5 Kumpel vor Ort und du mit dabei! Als wir euch fanden da war es zu spät, Rien ne va plus, wenn nichts mehr geht

Du warst noch so jung, fröhlich und stark, gekreuzte Hämmer auf deinem Sarg dass es dich nicht mehr gibt, wird mir jetzt erst bewusst Glück auf Kumpel, mein letzter Gruß, ein Leben ohne dich wird jetzt zum Muss Schwarzes Gold das war dein Gott, die Zeche wurde für dich zum Schafott!

Genauso Wie Wir

Deine Eltern nerven wieder weil irgendwas daneben ist weil du nicht so brav und bieder wie der Nachbarsjunge bist Wenn du dich nicht endlich änderst setzen sie dich vor die Tür Deine Mutter macht sich Sorgen und dein Vater ist frustriert

Und deine Freundin jammert rum dass du sie nicht wirklich liebst Die Musik und deine Freunde sind viel wichtiger als sie Du versuchst es zu erklären doch sie fällt in jedes Wort Sie will jetzt eine Entscheidung dreh dich um geh einfach fort

Deinen Freunden bist du peinlich weil du anders bist als sie Dass sie anders sind als du störte dich bisher noch nie Erlebst du so was immer wieder dann gehts dir so wie mir Dann bist du ein verlorener Junge genauso wie wir

Du bist genauso wie wir Ganz genau so wie wir

Und du denkst was soll ich euch sagen, dass bin ich und wenn ich jetzt wählen soll überlege ich nicht Das ist alles was ich bin und alles was ich war habt ihr jetzt noch nicht kapiert wird es euch wohl niemals klar

Dann wird es wohl euch niemals klar Dann wird es euch wohl niemals klar

Genug ist nicht genug

Ja es ist wahr, ich gehe über Leichen um den Sieg zu erringen und mein Ziel zu erreichen Geh aus dem Weg wenn du leben willst denn sonst ist es zu spät vor mir auszuweichen

Der Weg wird immer schmaler hier reicht der Platz nur für einen nur für mich, und sonst für keinen

Genug ist nicht genug denk ich bei allem was ich tu' Genug ist nicht genug ist mein Gedanke immerzu Genug ist nicht genug denn ich will besser sein als du Genug ist nicht genug ist nicht genug, ist nicht genug

Mach es dir klar, Zufriedenheit ist Stillstand und Stillstand das ist schon ein bisschen wie tot Geh aus dem Weg, ich bin skrupellos Wenn du mein Leben mit Stillstand bedrohst

Die Luft wird immer dünner sie reicht zum atmen nur für einen nur für mich, und sonst für keinen

Gewalt

Du weißt Gewalt ist nicht die Lösung, wenn du keine Antwort hast doch sie gibt dir volle Dröhnung und dann zerstörst du was du hasst! Jede Hemmung zwingst du nieder, wenn du dich nicht mehr kontrollierst dann schlägst du zwanglos alles nieder, bis du dich dabei verlierst!

Gewalt ist Lustgefühl, gemeine Aggression! Hilft dir aus deiner Angst und tiefer Depression Gewalt ist wenn der Hass in dir die Fäuste ballt und dann löst sich dein Problem mit Gewalt, mit Gewalt!

Tiefe Nacht in deinem Geist, wenn der Teufel in dir lacht. Es ist Wut die dich zerreißt du hast die Regeln nicht gemacht! Jetzt ist es wieder mal so weit und das Blut pocht bis zum Hals und du spürst du bist bereit, für die Lösung mit Gewalt!

Heiliger Krieger

Du faltest deine Hände, beugst den Rücken zum Gebet Und du flüsterst wirre Worte, die nur dein Gott versteht Er gibt dir seine Befehle, weil er dich meisten liebt Und er sagt vernichte jeden, der nicht glaubt dass es mich gibt

Heiliger Krieger - in tödlicher Mission Heiliger Krieger - für den Sieg der Religion Heiliger Krieger - du bist das Schafott Heiliger Krieger - auserwählt von deinem Gott

Fest entschlossen ziehst du los und mit dir reist der Tod hinter deinen Schläfen hämmert, der Befehl von deinem Gott Und den gilt es zu erfüllen, auch wenn du selbst zum Opfer wirst denn es geschieht nach seinem Willen, wenn du dein Leben bald verlierst

Blutiges Geschrei, nach der großen Explosion Bezahlt mit tausendfachem Leid, für den Sieg der Religion Fassungslose Schmerzensschreie, weit verstreut zerfetzte Glieder und ein Kind ruft seine Mutter, doch die antwortet nie wieder

Befriedigt schaust du sterbend auf die Horror Szenerie denn jetzt bist du völlig sicher dass dein Gott dich dafür liebt

Heute Nacht

Deine Tränen hat keiner gesehn Du brauchst dich nicht zu schämen Es war ja keiner hier außer mir Deine Tränen kann keiner verstehn Sie hätten dich fast umgebracht nur ich hab sie gesehn Heute Nacht

Ich kenn deinen Namen nicht Habe dich noch nie gesehn doch ich weiß das du mich brauchst um nicht völlig durch zu drehn Ich bin immer da für dich wenn du endlos traurig bist wenn du nicht mehr weiter weißt und keinen Ausweg siehst

Dann höre dieses Lied es ist nur für dich gemacht Das du nicht alleine bist Heute Nacht

Tausend Nächte wie diese hab ich selber erlebt Ich kenn die tiefe Traurigkeit Ich weiß wie schlecht es dir geht

Es ist schon kurz vor vier und du liegst noch immer wach hab keine Angst ich bleib bei dir Heute Nacht

Hörst du mich ich bin für dich da Spürst du mich Ich bin dir ganz nah

Ich hoffe es tut weh

Ich bin total am Ende versteh die Welt nicht mehr Mein Herz läuft über und mein Kopf ist völlig leer Ich treibe kalt und heiß zwischen Depression und Wut weil ich nicht mehr weiter weiß und Schuld daran bist du

Ich habe dir vertraut wie meinem besten Freund Hätte nie daran geglaubt dass du mich so tief enttäuschst Und ich kann es nicht verstehen was hier mit mir passiert War die Freundschaft zwischen uns denn überhaupt nichts wert?

Jetzt tut es dir leid aber jetzt ist es zu spät und wenn du heute leidest dann hoff ich es tut weh Jetzt tut es dir leid weil es dir jetzt dreckig geht Ich genieße deine Reue und ich hoffe es tut weh

Du redest von Gefühlen Und du kannst nichts dafür Ich soll das noch verstehen Was willst du noch von mir ? Ich sag: Halts Maul du Arsch ! und mach es dir bewusst Auch mein Hass ist ein Gefühl für das ich mich nicht schämen muss

Ich musste gehen

Wenn eure Bücher Lügen lehren Kinder in Uniform marschieren Wenn korrupte alte Männer hohle Phrasen propagieren Wenn deine Nachbarn dich bespitzeln und Freunde denunzieren dann wird es Zeit zu handeln dann muss etwas passieren

Ich musste gehen, ich konnte nicht mehr bleiben und eine Flucht, die ist nicht immer feige Ich musste gehen, es ging nicht mehr Irgendwohin, aber nie, nie, nie wieder hierher

Wenn die Wahrheit streng verboten ist und die Lüge wird Gesetz Wenn du öffentlich geopfert wirst weil du dich widersetzt Wenn die Luft zu dünn zum atmen wird darfst du nicht länger warten sonst stirbst du jeden Tag einen kleinen Tod auf Raten

Mit feuchten Augen denk ich manchmal dran was ich verloren hab Die Umarmung meiner Mutter und meines Vaters Grab Und dann sehn ich mich zurück an den Ort der Kinderträume Vergesse Knast und Stacheldraht Schiessbefehl und Zäune

Immer Jemand

Du bist allein und denkst so nach, über dich und deine Welt. Was hast du schon alles durchgemacht, und du weißt nicht, was dir fehlt. Dein ganzes Leben ist so leer und die Zeit läuft an dir vorbei. Du hast schon lange keine Ziele mehr und erstickst im Einerlei.

Keiner da, der auf dich wartet, keiner dem du wichtig bist. Da ist niemand, der deine Sorgen teilt und keiner, der dich vermisst.

Du sitzt und grübelst vor dich hin und ganz langsam wird dir klar, so zu leben, das macht keinen Sinn, ob das vielleicht schon alles war ? Du bist schon so lange alleine, es gibt niemand, der zu dir passt. Hast keine Freunde, nicht mal Feinde, wirst nicht geliebt ,nicht mal gehasst.

Der Gedanke frisst sich in dich ein, geboren aus Angst und Frustration. Endlich Schluss, es wird das Beste sein. Wenn du jetzt gehst, wer merkt das schon ? Was dich erwartet ist nur Dunkelheit, wenn der letzte Vorhang fällt… Überleg dir genau, was du jetzt tust, denn du bist nicht allein auf der Welt.

Da ist immer jemand, der auf dich wartet, immer jemand, dem nur du wichtig bist. Da ist immer jemand, der deine Sorgen teilt und immer jemand, der dich vermisst

Im Radio

Gestern Nacht hatt ich einen Traum, ich glaubte meinen Ohren kaum. Im Radio liefen die Songs von uns, den ganzen Tag nur Verlorene Jungs ! In der Bravo stehn wir jede Woche drin, und unsre Plattenfirma mach nen Riesengewinn. Mit der ganzen Kohle tapezier ich mein Klo, denn es gibt täglich Verlorene Jungs im Radio !

Wir haben schon gekocht mit Biolek, warn in der Hitparade bei Dieter Thomas Heck, wir ham mit Erika Berger Probleme diskutiert und uns bei Verstehen sie Spaß blamiert. Wir warn bei Dalli Dalli und bei Wetten dass, Verona Feldbusch zu verarschen war n Riesenspaß. Und Madonna ruft mich an und sagt sie liebt mich so, denn sie hört täglich Verlorene Jungs im Radio !

Die Teenies stehen Schlange vor unserer Tür, sie lieben uns und wir könn' nix dafür. Es schellt ständig Sturm, denn sie wollen rein, manchmal ist es ganz schön stressig ein Star zu sein. Plötzlich wach ich auf und mir wird klar, dass das Schellen an der Tür nur der Wecker war. Schade, aber egal, denn du hörst uns auch so und wer braucht schon Verlorene Jungs im Radio ?

Im Spiegel

Dein Gesicht im Spiegel, wenn's dir richtig dreckig geht Wenn du ohnmächtig vor Wut vor einem Scherbenhaufen stehst Wenn du dich fragst war das alles oder nichts Und die Bitterkeit der Antwort steht dir deutlich im Gesicht

Dann ist es wieder soweit wenn du tausend Fragen hast wenn wieder alles in dir schreit weil keine Antwort dazu passt Viel zu viele, verfehlte Ziele du hast dich wieder mal verirrt Immer und immer, nur noch schlimmer wenn deine Welt zur Hölle wird

Wenn dir dein Gegenüber die Luft zum atmen raubt Den kalten Augen da im Spiegel die eigne Wahrheit nicht mehr glaubt Wenn der Selbstzweifel in dir wie ein Scheiterhaufen brennt Wenn das Schicksal nach Verlierern sucht und dich beim Namen nennt

Du hasst dein Spiegelbild und willst dich davon befreien Doch du kannst nicht davor fliehen es holt dich immer wieder ein Du bist tief in dir gefangen und das Urteil ist gefällt Ohne Aussicht auf Bewährung denn der Richter bist du selbst

Keine Zeit mehr für dich

Du weißt doch ganz genau dass du mir wichtig bist Es wär gelogen wenn ich sage ich hab dich nie vermisst Die ersten Tage warn die Hölle doch das ist lange her und wenn ich dich heute sehe empfinde ich nichts mehr

Es war so schön mit uns beiden ich war so gern bei dir Doch du hast nichts mehr empfunden und eine Welt zerbrach in mir Jetzt plötzlich stehst du da und du sagst es tut dir leid Und du bettelst unter Tränen doch jetzt fehlt mir die Zeit

Keine Zeit mehr für dich Keine Zeit um dich zu trauern Bald vergess ich dich für immer es kann nicht mehr lange dauern Keine Zeit mehr für dich keine Zeit auf dich zu warten Die Welt dreht sich auch ohne dich und ich kann es kaum erwarten

Ich habe dich geliebt und geglaubt es wär für immer Doch davon ist nichts geblieben außer ein paar bunten Trümmern Wie sollte ich vergessen? die Verzweiflung und die Wut Nichts kann diese Wunden heilen noch nicht einmal du

Kein Morgen mehr

Es ist alles so wie immer Du erzählst von früher Und mit kleinen feuchten Augen Erinnerst du dich wieder In all den uralten Geschichten Bist du der große Held Ich kenne alle denn du hast sie mir schon tausendmal erzählt

Es hat dir an nichts gefehlt Und mit still verklärtem Blick Träumst du dich in deine Welt So wie sie früher war zurück und du verfällst in Schwärmerei als ob es grad gewesen wär und dabei ist das alles schon so verdammt lange her

Die Welt hat lange aufgehört sich um dich zu drehn Du hast es nicht einmal gemerkt denn die Zeit blieb für dich stehn Du lebst nur von Erinnerung nicht heute und nicht hier Ein Morgen gibt es nicht für dich Und das Gestern schenk ich dir

Ich weiß nicht was ich sagen soll Du hörst mir nicht mehr zu Es bringt mich um dich so zu sehn Aber was soll ich denn tun ? Ich lasse dich zurück es fällt unendlich schwer Doch ich sehe hier für dich kein Morgen mehr

Die Welt hat lange aufgehört sich um dich zu drehn Du hast es nicht einmal gemerkt denn die Zeit blieb für dich stehn Du lebst nur von Erinnerung nicht heute und nicht hier Ein Morgen gibt es nicht für dich Und das Gestern schenk ich dir

Kein Wiedersehen

Hör mir zu mein Freund es ist hart für dich ich weiß Doch du wolltest meine Ehrlichkeit und die hat ihren Preis Wir waren enge Freunde und du bleibst ein Teil von mir doch jeder Weg ist mal zu Ende und unsrer endet hier

Sicher war es schön doch alles hat nur seine Zeit und die ist abgelaufen Es tut mir leid Ich werde dich vermissen doch das nehme ich in Kauf Mein schlechtes Gewissen hält mich jetzt nicht mehr auf

Machs gut mein Freund Zeit zu gehn Ich kann nicht länger warten kannst du mich verstehn? Machs gut mein Freund Ich muss jetzt gehn Dieser Abschied ist für immer Es gibt kein Wiedersehn

Die Zeit hat uns verändert du hast nichts dazugelernt Hast du nicht bemerkt wie weit du dich entfernst? Machs gut mein Freund es ist vorbei wenn außer der Erinnerung nichts mehr übrig bleibt

Komm mit uns

Wochenende, dass wurde auch Zeit Fünf Tage war' n, ne kleine Ewigkeit Die ganze Woche, nur Drecksmaloche Aus und vorbei, jetzt fühl ich mich frei

Komm mit uns - lass uns was trinken gehn Komm mit uns - laut um die Häuser ziehn Komm mit uns - fühl dich stark und frei Komm mit uns - verschenke deine Zeit

Wochenende, die Zeit war so lang jeder Tag endet so, wie er morgens begann Zu viel Maloche, für viel zu wenig Geld scheißegal, was kostet die Welt

Komm mit uns - lass uns was trinken gehn Komm mit uns - laut um die Häuser ziehn Komm mit uns - fühl dich stark und frei Komm mit uns - verschenke deine Zeit

Montag - Dienstag - Mittwoch, brauche ich um wieder auszunüchtern Donnerstag und Freitag dann geht’s wieder rund Vergiss den ganzen Stress und vergiss die ganzen armen Lichter Wenn du was erleben willst, komm mit uns

Komm mit uns - lass uns was trinken gehn Komm mit uns - laut um die Häuser ziehn Komm mit uns - fühl dich stark und frei Komm mit uns - verschenke deine Zeit

Lernt mit uns zu leben

Ihr lebt in eurer heilen Welt, frisch gebügelt und frisiert so feist zufrieden, satt und glücklich, das uns davon übel wird Doch den Spaß am prallen Leben, werden wir euch jetzt verderben Guten Tag heile Welt, es ist Zeit für dich zu sterben

Hier ist sie, die verlorene Melodie Das sind unsere Lieder, vergesst sie nie…

Geschichten aus dem Leben, einfach aus dem Bauch heraus genauso dreckig wie die Welt, so was denkt sich keiner aus Diese Lieder stellen Fragen, wie du sie dir selber stellst diese Lieder sind nicht besser und nicht schlechter als du selbst

Wir reißen euch den Arsch auf und die Herzen aus dem Leib Wecken ungeahnte Kräfte , setzen Emotionen frei Du wirst mit diesen Liedern zu einem Teil von uns Denn jedes dieser Lieder, ist ein Stück verlorene Jungs

Egal ob Freunde oder Feinde, dafür oder dagegen Liebt uns oder hasst uns, aber lernt mit uns zu leben

Mach's nochmal

Geht dir manchmal was daneben, hast du mal wieder Pech gehabt. So was gibt's schon mal im Leben, dass nicht immer alles klappt. Ein Misserfolg bringt dich nicht um, du hast Versuche ohne Zahl. Steh wieder auf, du bist nicht dumm und mach es einfach noch einmal.

Machs noch mal - wenn dir was nicht gelingt. Machs noch mal - wenn dir was Freude bringt. Machs noch mal - wie oft ist ganz egal. Machs noch mal - mach's einfach noch einmal.

Genau wie gestern Nacht mit der süßen kleinen Frau. Hat es ihr wirklich Spaß gemacht ? Du wusstest es nicht so genau. Dann sahst du ihre Augen leuchten, dass war echt phänomenal, als sie dann zu dir sagte: “Das war geil, mach das noch mal.”

So geht es dir mit allen Dingen, mal ist was gut, dann wieder nicht mit Sachen, die dir Freude bringen, oder wenn mal was zerbricht. Wichtig ist doch nur daran, dass du laut darüber lachst. Dass du nicht gleich resignierst und es sofort noch einmal machst !

Mundgeruch

Du bist krumm und dreckig, wie ein Gartenschlauch Dein Hemd grau und fleckig, dick und rund Dein Bauch Du wärst so gerne schlau, ein gefragter Typ doch Dich kennt keine Sau und jeder lacht wenn er Dich sieht!

Du kriegst nie Besuch, (nie Besuch) Du hast Mundgeruch! (Mundgeruch) Aus dem Maul stinkst Du, (so riechst nur Du) wie der Arsch von einer Kuh!

Bei Frauen hast Du kein Glück und Freunde kennst Du nicht weil jeder schreckt zurück, Du stinkst aus dem Gesicht! Du sitzt und ärgerst Dich, weil keiner mit Dir spricht doch ich kenn´den Grund, es stinkt aus Deinem Mund!

Massenhaft Odol, hast Du schon versucht Salmiak Menthol, gegen den Geruch doch egal was Du benutzt, es hat alles nichts genutzt Du brauchst´n Waffenschein, der Gestank ist so gemein!

Jetzt hat es doch geklappt und Du hast auch ne Frau hast richtig Glück gehabt, keine Zweite passt so genau! So dick und rund wie Du, prasseldumm wie Du Pickel im Gesicht und auch sie stinkt fürchterlich!

Neben uns in der Hölle

Tausendmal davon geredet Tausendmal davon gehört Tausendmal die gleichen Fragen Und schon tausendmal gewehrt Wie du dich dabei fühlst, erfährst du jetzt zum ersten Mal Wie geht’s dir dabei wirklich? Beschreib es mir doch mal

Nimm Platz neben uns in der Hölle Der Platz neben uns ist noch frei Nimm Platz neben uns, den verlorenen Jungs Denn ab heute bist du mit dabei

Tausendmal die gleichen Worte Tausend Stimmen gegen dich Du hast es tausendmal bewiesen Tausendmal glaubt man dir nicht Wie lange willst du reden, wie lange dich noch wehrn? Wann wird es dir egal, wann wirst du resigniern?

Nimm Platz neben uns in der Hölle Der Platz neben uns ist noch frei Nimm Platz neben uns, den verlorenen Jungs Denn ab heute bist du mit dabei

Nichts zu sagen

Warum drängst du dich so auf? Warum laberst du mich voll? Warum glotzen deine Augen so widerlich verständnisvoll? Ich mag nicht wie du redest wofür du dich interessierst Und ich hasse dich dafür dass du es nicht kapierst

Ich will keinen Frieden will mich nicht mit dir vertragen Ich will nicht mit dir reden denn ich hab dir nichts zu sagen

Pass mal auf du Arschgesicht was ist daran denn so schwer? Ich mag dich einfach nicht nicht weniger - nicht mehr Ich konnte dich nie leiden nenn mich ruhig arrogant Denn bei dir bin ich ganz gerne so gemein intolerant

Du sagst wie gut du mich verstehst nur so ganz allgemein Und ich schreie laut: Von dir will ich nicht verstanden sein Du bist langweilig und öde und ein Schleimer noch dazu Alles das was ich verachte alles das bist du

Niemals Freunde

Ich kann dich echt gut leiden du siehst die Welt wie ich sie seh Bist bestimmt nicht Papas schlauster aber trotzdem ganz okay Doch es gibt da etwas das mich stört bei aller Sympathie denn so richtig gute Freunde werden wir beide wohl nie

Warum bist du denn kein Bäcker, Maler, Maurer oder so Warum ausgerechnet Bulle dass hat doch keinerlei Niveau Macht es wirklich solchen Spaß die Freunde auszuspionieren? Ist es Beruf oder Berufung die Kollegen anzuschmieren? Ich weiß nicht…

Wir werden niemals Freunde, denn du bist Polizist Wir werden uns niemals verstehen, weil du ein Bulle bist Wir werden niemals Freunde, denn du bist Polizist Ich könnte dir niemals vertrauen, weil du ein Bulle bist Du kannst machen was du willst, ändern wirst du es nie All Cops are Bastards, ACAB!

Langsam wird mir schlecht denn es spricht alles gegen dich Du bist bestimmt kein schlechter Kerl doch dein Beruf ist widerlich Ich hab noch nie jemanden verraten noch nicht mal in der Not Ich nenn das denunzieren und du dein täglich Brot Du Drecksau!

Nie mehr zurück

Irgendwas liegt in der Luft, was es ist ahnst du noch nicht Doch die Welt erscheint dir irgendwie, in einem andern Licht Und du stellst dir tausend Fragen, und du weißt nicht was dich quält war das wirklich alles, oder gibt's da was noch fehlt

Das ist der erste Tag, von einer neuen Zeit Ab jetzt wird alles anders, mach dich von allem frei Neue Wege - neue Ziele, neue Freunde - neues Glück Alle Brücken brechen hinter dir und nichts bringt dich zurück Nie nie nie - nie mehr zurück

Spürst du das Verlangen, hörst du wie die Ferne ruft du wärst schon längst gegangen, doch es fehlte dir der Mut Heute ist das alles anders, es gibt nichts was dich noch hält die Sehnsucht nach Veränderung, ist alles was jetzt zählt

Lass dich niemals halten, wenn es Zeit zu gehen ist sonst wirst du irgendwann bereuen, das du nicht gegangen bist Ein letzter Blick zurück, ob es sich zu bleiben lohnt Zögere keinen Augenblick, denn hier bleibt alles wie gewohnt

Nur leere Worte

Hier mit dir, ich hör dich reden über Freundschaft und dass echte Kumpel zueinander stehen Ich seh‘ es dir, an den kalten Augen an was echte Freundschaft ist, wirst du nie verstehen

Alles Lüge, Vertrauen und Ehrlichkeit so viele Jahre, verschenkte Zeit Dein Lachen ist Fassade, nur schöner Schein und ich hab jedes Wort geglaubt, eine Welt stürzt für mich ein.

Nur leere Worte, einfach so dahin gesagt Kaum gesprochen schon vergessen und nicht mehr dran gedacht

Leeres Gerede, völlig sinnlos, ohne Wert Durch dick und dünn gegangen, nur die Richtung war verkehrt Ich glaube es ist besser, wenn jetzt einer von uns geht Die Wut kocht in mir hoch, warum merk ich erst so spät

Pechvogel

Pechvogel, liegst du schon wieder mal im Dreck? Reißt dir das Leben von der Leine? Hat wieder alles keinen Zweck? Du Pechvogel, hat wieder alles keinen Sinn? Schaffst du es wieder nicht alleine? schmeißt du schon wieder alles hin?

Die Welt ist schlecht Hundsgemein und ungerecht Und nur du allein Hast immer Pech Die Welt ist schlecht Hundsgemein und ungerecht Und nur du allein Hast immer Pech

Pechvogel, wieder mal kein Glück gehabt? Alle anderen sind schuld Und deshalb hat es nicht geklappt Pechvogel, tust du dir selber schrecklich leid? Niemand hat mit dir Geduld Und keiner hat für dich Zeit

So ist es jedes Mal Und jedes Mal nichts wert Große Pläne, große Worte Und dann die Reue hinterher

Die Welt ist schlecht Hundsgemein und ungerecht Und nur du allein Hast immer Pech Die Welt ist schlecht Hundsgemein und ungerecht Und nur du allein Hast immer Pech

Pfad der Freundschaft

Ich höre eine Stimme, die sagt Du bist mein Freund. In unsern Gedanken, sind wir schon lange vereint. Die stolzen Herzen, bestimmen unsern Weg. Diese Ideale sind meine Priorität. Priorität!

Da ist ein Weg in Deinem Leben, eine Prägung Deines Ichs, der Pfad der Freundschaft, für ihn für Dich für mich!

Wir stehen zusammen, viel fester als es scheint, unser Pfad der Freundschaft, ist für uns die Ewigkeit. Auch in schlechten Zeiten, so werdet ihr es sehn, wird unsere Freundschaft niemals untergehn. Nie untergehn!

Vollstes Vertrauen, für uns Selbstverständlichkeit. Ich weiß wenn ich Dich brauche, hast Du immer für mich Zeit. Ich kann mit Dir reden, über jedes Problem. Denn auch das heißt in Freundschaft zusammen stehn! Zusammen stehn!

Plastik Popstars

Jeden Tag plärrt es aufs neue aus deinem Radio Der neuste Hit auf Nummer eins von irgendeinem Pop Idol Und man spielt sie immer wieder ob sie gut sind oder nicht Immer nur dieselben Lieder bis jeder drüber spricht

Plastik Popstars - oho - die Nummer eins im Radio Plastik Popstars - oho - ich kann sie nicht mehr sehen Plastik Popstars - oho - die Nummer eins im Radio Plastik Popstars - oho - ich will sie nicht mehr hören

Das sind Bands aus der Retorte aus einem Teenietraum kreiert Seelenlose Massenware dumm - arrogant - blasiert Schüttelreime ohne Sinn Melodien ohne Herz Aus diesem Stoff sind Träume und Gewinn - millionenschwer

Dieses Lied ist unser Schlachtruf unser Aufruf zum Boykott Gegen Stars aus der Retorte gegen Hitparadenschrott Jagt Eins Live zum Teufel und Viva hinterher dann gibt es auch ganz sicher keine Plastik Popstars mehr

Recht und Gerechtigkeit

Ich sehe meinem Richter ins versteinerte Gesicht und ich warte auf das Urteil, das er in Volkes Namen spricht. Ich werde nicht um Gnade flehen, denn ich weiß, ich bin im Recht und werde trotzig dazu stehen, auch wenn ihr mich schuldig sprecht !

Wer ist Opfer, wer ist Täter ? Wer ist schuldig und wer nicht ? Wer ist Held und wer Verräter ? Wer ist das oberste Gericht ? Im Namen des Gesetzes wirst du zum Opfer deiner Zeit. Sie diktieren uns die Regeln und nennen das Gerechtigkeit.

Politische Ideen oder religiöser Wahn entscheiden über Tod und Leben, klagen unerbittlich an. Justitia ist eine Hure, denn sie dient nur dem Gesetz, egal ob unrecht oder nicht, sie richtet den, der es verletzt.

Was ist Unrecht, was ist Recht ? Und wer richtet über mich ? Wer ist gut und wer ist schlecht ? Du oder ich ?

Hochverrat und Blasphemie, ganz egal, wie man es nennt. Du gehst vorm Henker - auf die Knie ! Der Scheiterhaufen brennt… Hass und Dummheit - Ignoranz, Menschenschicksal ohne Zahl. Im Namen des Gesetzes, jeden Tag Millionen mal …

Ruhrgebiet

Hoch oben auf der Halde, steht ein Mann mit trübem Blick er schaut hinunter auf den Förderturm, denkt an frühere Zeit zurück Dort unten war er Kumpel, auf Maloche jahrelang dass ist längst vorbei, die Zeche tot, doch er denkt so gern daran …

Ruhrgebiet, gemacht aus Kohle, Schweiß und Stahl Ruhrgebiet, ein stolzer Landstrich warst Du mal Ruhrgebiet, Fabriken, Zechen, stehen leer Ruhrgebiet, Dein Malocherherz, es schlägt nicht mehr …

Durch die Straßen geht der alte Mann, schon seit Jahren arbeitslos auch Kollegen sind nicht besser dran und die Hoffnung nicht mehr groß Selbst die jungen finden hier nichts mehr, ganz egal was sie probieren gute Zeiten sind schon lange her, es muss endlich was passieren!

Und die Regierung debattiert, so kann's im Pott nicht weitergehen Bevor es ein sozialer Brennpunkt wird, doch das ist schon längst geschehen! Früher Pulsschlag unsrer Wirtschaft, in Zeiten guter Konjunktur Heute stehen wir vor dem Ende, es geht ans Sterben an der Ruhr!

Samstag Nacht

Samstag Abend geht es los Unsre Fahnen sind gehisst Heute werden wir euch zeigen Wer der Herr am Tresen ist wenn dich morgen jemand fragt Warum man unsren Namen flucht hör ich jetzt schon wie du sagst Verlorene Jungs warn zu Besuch Wir warn zu Besuch

Der Durst ist unser Feind Und blutig ist die Schlacht Wir besiegen ihn vereint Gefangne werden nicht gemacht Und wenn die ersten fallen Halten wir die Fahnen hoch Einer für alle - Unser Schlachtruf heißt Prost

Samstag Nacht - auf in den Krieg Wieder Samstag Nacht - mit uns ist der Sieg Es ist Samstag Nacht - auf in die Schlacht Wieder Samstag Nacht - Samstag Nacht

Dieser wilde Haufen Ist jedem Wirt ein Graus Denn wie der eine heißt So sieht der andere aus Hörst du uns kommen? Sprich dein letztes Gebet Und dann auf und davon Verlorene Jungs sind unterwegs

Schmutzige Kapitel

Geh ich in Erinnerung in die Vergangenheit zurück seh' ich Tage voller Fröhlichkeit und voller Glück doch es gibt auch Schattenseiten voller Trauer, voller Schmutz ich hab nicht immer jede Chance optimal genutzt

Da gibt es schmutzige Kapitel in meinem Leben Ich hab selten was bereut doch die hab ich mir nie vergeben Schmutzige Kapitel aus einer wilden Zeit Nur die schamhafte Erinnerung ist alles was mir bleibt

Sicher war ich noch sehr jung in einer wilden Zeit Wollte vieles noch nicht glauben ich war noch nicht so weit Dennoch vieles tat ich wissentlich einfach nur aus Spaß daran Auch das Gewissen half da nicht denn es kam ja nicht drauf an

Man hat mich oft verurteilt ich saß oft vor Gericht Sicher war ich meistens schuldig nur manchmal nicht Es reichte nie zum Engel war für die Hölle nicht genug Doch vergleich ich mich mit dir bin ich nicht schuldiger als du

Schmutzige Kapitel gibt es auch in deinem Leben Und wenn du wirklich ehrlich bist traust du dich sie zuzugeben Schmutzige Kapitel aus einer wilden Zeit Nur die schamhafte Erinnerung ist alles was dir bleibt

Schweigen ist nicht Gold

Warum hast du nichts gesagt, als du davon gehört hast ? Warum hast du nichts gesagt, als du das erfahren hast ? Du sagst, du bist mein Freund, hast das Beste nur gewollt, doch woher willst du wissen, was ich nicht wissen soll ?

Schweigen ist nicht Gold, verschweigen heißt belügen. Nennt ihr es, wie ihr wollt, ich lass mich nicht gern betrügen.

Die Wahrheit ist oft hässlich und verstehen hat seinen Preis. Doch die Wahrheit wird nicht besser, wenn ich nichts von ihr weiß. Willst du für mich entscheiden, was wahr ist und was nicht ? Probleme sind nicht aus der Welt, wenn man nicht darüber spricht.

Vielmehr als tausend Schwüre, zählt ein offenes Wort für mich. Vertrauen lebt von Ehrlichkeit, auch ich belüg dich nicht. Wenn du mein Freund bist, sprich die Wahrheit offen aus. Wenn du wirklich mein Freund bist und weil ich dir vertrau.

Stammtischstratege

Du hast dich schon so oft gefragt, was hier in Deutschland so passiert. Was für ein blasierter Haufen, faules Pack, das uns regiert… Große Worte gibt's genug doch das Prinzip bleibt immer gleich. Der Dumme, der bist du und andre werden reich.

Du bist ein Stammtischstratege, machst besoffen Politik. Bist du blau, kennst du die Lösung, alle Kumpels schimpfen mit ! Die Gespräche hier am Tresen sind für dich Philosophie. Hier entwirfst du deine Thesen, deine Stammtischstrategie !

Nach der Arbeit in die Kneipe, denn hier bist Du noch der Held, da hältst du deine Reden, Steuern, Politik und Geld. Du kennst den Weg genau aus der Not und Rezession. Bist du erst einmal richtig blau dann propagierst du Rebellion !

Am nächsten Morgen wachst du auf das Hirn verklebt von Alkohol. Du bist ziemlich übel drauf und fühlst dich überhaupt nicht wohl. Die Gespräche gestern Nacht, die interessieren jetzt nicht mehr. Schnippt der Kanzler mit dem Finger, dann springst du hinterher !

Stark genug

Ich habe dich schon oft gesehen und nicht nur auf einem Gig Du kennst alle unsre Lieder und laut singst du sie mit Aber manchmal frag ich mich ob du wirklich zu uns stehst Was ist wenns hart auf hart kommt und der Wind von vorne weht

Wirst du zu uns stehen Wenn sie stärker sind als wir Wirst du bleiben oder gehen Das wüsst‘ ich gern von dir

Bist auch du stark genug, stark genug? stark genug für diesen Weg? Bist auch du stark genug? Wir zeigen dir wies geht

Jeden deiner Fehler gibt’s fünfmal in dieser Band Und dazu noch einer paar andre die du besser gar nicht kennst Denn zwischen schwarz und weiß ist breites Niemandsland Bist du dir wirklich sicher dass du damit leben kannst?

Zu viel Liebe schmerzt aus zu viel Angst wird Mut Bist du reif für die Erkenntnis Und dafür stark genug?

Bist auch du stark genug, stark genug? stark genug für diesen Weg? Bist du stark genug? Wir zeigen dir wies geht

Man wird dich meiden mit dem Finger auf dich zeigen Andre vielleicht lachen und manchmal Sieger bleiben Erst dann beweist es sich ob sie dich unterkriegen Bist du einer von uns oder nur einer von vielen ?

Bist auch du stark genug, stark genug? stark genug für diesen Weg? Bist du stark genug? Wir zeigen dir wies geht

Stinknormal

Er ist so stinknormal, wie tausend andre auch macht auf Sitte und Moral, halbe Glatze, fetter Bauch Er ist beliebt, man kennt ihn gut und nichts fällt an ihm auf wenn ihr nur wüsstet was er tut, heimlich ist er anders drauf!

Er steht auf Video perverse Pornoshow Er steht auf Tiersex und Gewalt alles andre lässt ihn kalt!

Damit nachts recht viel passiert, hat er ständig inseriert: “Private Sexparty zu dritt, meine Frau macht alles mit!” Und ist es dann soweit hält er die Kamera bereit er ist ein Profi am Gerät, fängt alles ein was sich bewegt!

Seine Sammlung ist enorm, Pornographie in jeder Form Seine Frau mit jedermann, und dem Hund von nebenan! Auf der Straße treff' ich ihn, seh' ihn sein Gesicht verzieh'n bin tätowiert, besoffen, kahl, er meint ich wäre nicht normal!

Susi

Die Susi ist nicht gut in der Schule, obwohl sie sich so Mühe gibt. Doch leider kommt es nicht selten vor, dass die Susi wieder etwas versiebt. Dann neulich auf dem Zeugnis die Fünf und die vielen vielen schlechteren Noten, da hat der Papi dann richtig geschimpft und der Susi das Fernsehen verboten.

Dabei will die Susi nur, dass der Papi glücklich ist. Dass er endlich für nen kurzen Moment seinen Stress und die Sorgen vergisst. Er soll doch stolz auf sie sein und sich nicht für sie schämen. Nur ein kleines bisschen Anerkennung, dafür würde sie alles geben.

Die Susi, die hat ne Idee, denn sie weiß, was Papi gern mag. Die nackten Mädels in den Magazinen, vom Beate Uhse Verlag. Susi schreibt an die Redaktion einen Brief, legt n Foto dabei. Zwei Tage später kommt der Fotograf von der Zeitschrift vorbei.

Zwei drei Monate später, die Susi hältst vor Spannung kaum aus. Endlich kommt das neue Pornoheft mit der Susi auffem Titel heraus. Der Papi, der schaut sich das an und man hört einen Schrei. Er fällt um, fasst sich an die Brust und dann ist alles vorbei….

Tausen Liter Bier

Heute Abend geht es ab komm mit auf Terror Tour voll wie tausend Russen dem Wahnsinn auf der Spur Heute schießen wir uns ab ganz weit weg von hier Verlorene Jungs - Verlorene Mädels und tausend Liter Bier

Tausend Liter - tausend Liter Bier Tausend Liter - tausend Liter Bier Tausend Liter - tausend Liter Bier Tausend Liter - tausend Liter Bier

Scheißegal was morgen ist scheißegal was gestern war In einer Nacht wie dieser werden tausend Träume wahr Tausend schöne Frauen tausendmal verführen Tausend gute Freunde und tausend Liter Bier

Morgen früh sind wir die letzten die noch am Tresen stehen Die Kneipe liegt in Trümmern wenn es heißt wir müssen gehen Der Wirt beginnt zu weinen wann wir gehen bestimmen wir unser Durst und unser Spaß und tausend Liter Bier

Traurig anzusehen

Hallo Kumpel, schön dich wieder mal zu sehn lass uns doch wie früher oft Ein Bier zusammen trinken gehen

Und dann quatschen wir von früher Und wie es dir jetzt geht Dass das alles gar nicht so schlecht ist so wie du heute lebst

Die Zeiten ändern sich Das war mir immer klar Aber trotzdem war ich traurig Als ich dich gestern Abend sah Die Zeiten ändern sich das ist nicht immer schön Und auch du mein Freund warst gestern Abend Traurig anzusehn

Deine Frau, das Haus und die Kinder Ein viel zu buntes Polaroid Und das der Große Sohn Rabauke ist Das tut mir ehrlich leid Er wird es ganz bestimmt noch lernen Ich bin mir sicher er kapiert Du hast die Zeit auf deiner Seite und Bei dir hats auch funktioniert

Die Zeiten ändern sich Das war mir immer klar Aber trotzdem war ich traurig Als ich dich gestern Abend sah Die Zeiten ändern sich das ist nicht immer schön Und auch du mein Freund warst gestern Abend Traurig anzusehn Ein bisschen traurig

Ungeliebt

Noch nicht einmal geboren und trotzdem schuld wenns nicht so läuft Deine Mutter hasst dich wenn dein Vater sich besäuft Und wenn er sie verprügelt verflucht sie dich dafür Seine Wut und ihr Schmerz sind dein erstes Gefühl

Denn du bist ungeliebt…

Nicht den Hauch von einer Chance du hast verloren von Anfang an In der Reihe der Allerletzten stehst du ganz hinten an Keine zärtliche Hand Keine Umarmung die dich wärmt Du weißt nicht wonach du suchst denn Liebe hast du nie gelernt Liebe hast du nie gelernt

Auf deinem Weg durch alle Endstationen wandelt sich Verzweiflung in Aggressionen Und irgendwann schlägst du zurück einmal zu oft verletzt Auf der Suche nach dem Glück stirbt die Hoffnung ganz zuletzt Die Hoffnung stirbt zuletzt

Vergessen und Verzeihen

Du wärst so gern mein Freund gewesen, doch Du hast mich nicht interessiert, Ich mochte nie Dein ödes Wesen, dass hast Du leider nicht kapiert. Plötzlich stellst Du Dich, in mein Leben, nimmst mir weg was mir so wichtig ist und verlangst ich soll Dir das vergeben, was glaubst Du denn, wer Du bist?

Verzeihn heißt nicht vergessen und vergessen nicht verzeihn. Ich war nie darauf versessen, dein Freund zu sein!

Völlig machtlos sah ich zu, wie meine Welt in Trümmer ging. Wie Du alles das zerstört hast, woran ich vorher so sehr hing! Die Verzweiflung ist ein Abgrund und ich hab ´ tief hinein gesehen. Wenn auch die Zeit die Wunden heilte, so macht sie doch nichts ungeschehen!

Niemals werde ich vergessen, nichts von dem was hier geschah. Nicht verzeihen und nicht verstehen, was die Hölle für mich war! Keine Einsicht - keine Reue, was sollte schon passieren? Denn einen Freund den ich nie hatte, den kann ich nie verlieren!

Ich seh´ die Glut in Deinen Augen, nur einen Schimmer Neid und Gier. Genug mir den Verstand zu rauben, doch warum gerade mir?

Verlorene Jungs

Merkst Du deine Party, die ist zu öde die Leute schlafen, oder glotzen blöde solls lauter sein, die Becher fliegen und Mädels feuchte Hosen kriegen?

Verlorene Jungs Verlorene Jungs Verlorene Jungs Verlorene Jungs Oi!

Die Musik kracht, der Pöbel schreit jetzt kommt des Wahnsinns schönste Zeit Und alle Fans, sind fasziniert weil jeder Gig zur Party wird

Die Stimmung steigt und jeden Hit singt der Pöbel lauthals mit Seid ausgelassen, heiter, froh Verlorene Jungs, nur weiter so!

Verpiss Dich

Du stehst mir gegenüber und sprichst mit mir klopfst mir auf die Schulter und spendierst ein Bier Ich hör' dich reden, über alles, über jeden Immer fällt Dir etwas ein Verleumdungen und Hetzerei'n!

Du bist der Typ, der über jeden spricht! Du Wixer! Was ist Dein Problem? Sag's mir ins Gesicht! Du bist der Wixer, der sich das Maul zerfetzt! Du Wixer! Der die Intrigen schmiedet und über andre hetzt! Verpiss Dich!

Über jeden der Kollegen weißt Du eine Neuigkeit! Hörst Dich gern reden, Gerüchte nur und Halbwahrheit! Schmutzig und gemein, Deine Sprüche sind wie Du! Und fällt Dir nichts mehr ein, dann spinnst Du was dazu!

Ich hab' genug und gehe, kann Dich nicht mehr ertragen! Was ist los mit Dir? Hör ich Dich fragen … Ich dreh' mich um zu Dir und schau in Dein Gesicht: “Wenn ich jetzt geh´ mit wem, hetzt Du gleich über mich?”

Viel zu lange

Nennt es meinetwegen Rache, doch es wird langsam Zeit für ein paar klare Worte, für ein bisschen Ehrlichkeit Zeit für Demaskierung, für Terror und Geschrei Für ein paar Freunde weniger, auch du bist mit dabei

Viel zu lange stillgehalten —Viel zu lange zugeschaut Viel zu lange nichts gesagt —Viel zu lange blind vertraut Viel zu lange nichts passiert —doch zu spät ist es noch nicht nie zu spät um dir zu sagen, ich hasse dich, ich hasse dich

Für die Meinungsmaschine, die Lügen produziert Für die hirnlose Masse, die gierig konsumiert Für die affektierten Schwätzer, für jedes Vorurteil Für die Heuchler und die Hetzer, auch du bist gemeint

Für so viele alte Feinde und falsche Freunde zerplatzte Illusionen, verlorene Träume Verzeihen heißt nicht vergessen und vergessen nicht verzeihen So ist das Spiel du kennst die Regeln, es gibt nichts zu bereue

**Was war gestern los**

2x Was war denn los gestern Abend? Warum wird über mich gelacht? Was war denn los? Wie oft hab ich mich schon gefragt?

Was war gestern los?!

Ich wache auf mit dickem Kopf und jeder Knochen tut mir weh! Was war gestern los? Mir kommt fast das kotzen wenn ich in den Spiegel seh! Was war gestern los? Jeder Schritt fällt mir schwer der Geschmack im Mund ist bitter! Was war gestern los? Der Magen rebelliert und im Arsch tobt ein Gewitter! was war gestern los?

Mein ganzes Geld ist weg - alle Taschen leer! Was war gestern los? Ich habe nur noch einen Schuh - wo kommt das blaue Auge her?! Was war gestern los? Bin ich unglücklich gefallen oder gab es was aufs Maul?! Was war gestern los? Ich kann mich an nichts erinnern - da ist irgend etwas faul! Was war gestern los?

2x Was war denn los gestern Abend? Warum wird über mich gelacht? Was war denn los? Wie oft hab ich mich schon gefragt?

Warum decken die Kollegen mich mit dummen Sprüchen ein? Was war gestern los? Warum lässt man mich nicht mehr in meine Lieblingskneipe rein? Was war gestern los? Warum jedes Mal nen Filmriss noch nach so vielen Jahren! Was war gestern los? Warum stell ich jeden Sonntag die Frage aller Fragen? Was war gestern los?

2x Was war denn los gestern Nacht? Warum wird über mich gelacht? Was war denn los? Wie oft hab ich mich schon gefragt?

Was war den los gestern Nacht? Was war denn los? Was war den los gestern Nacht? Was war denn los? Was denn los? was war denn los?!was war denn los? was war denn los!? was war denn los gestern nacht? was war denn los? was war denn los gestern nacht? was war denn los

2x Was war denn los gestern Nacht? Warum wird über mich gelacht? was war denn los? Wie oft hab ich mich schon gefragt?

Wir sind bei dir

Sieh dich nicht um du weißt sie sind da Sie suchen nach dir und sind schon ganz nah

Lauf nicht davon, zeige stolz wer du bist Verlorene Jungs – verpissen sich nicht!

Dunkle Straßen, kalter Asphalt Der heiße Atem der Gewalt Du spürst wie das Blut in den Adern gefriert Doch du bist nicht allein, denn wir sind bei dir

Den Hass deiner Gegner so oft schon gespürt Doch du weißt ganz genau auch wenn du verlierst

Lauf nicht davon, zeige stolz wer du bist Verlorene Jungs – verpissen sich nicht!

Hör auf dein Herz spür es ganz tief in dir Du bist einer von uns wir sind immer bei dir

Lauf nicht davon, zeige stolz wer du bist Verlorene Jungs – verpissen sich nicht!

Verlorener Junge – wir sind bei dir!

Wo

20 Jahre lang Maloche und nicht eine Woche krank Tausend Tropfen Schweiß und Tränen aber kaum was auf der Bank Sie bedanken sich mit Blumen und man gibt dir zu verstehn Du hast für immer ausgedient sie wollen dich hier nicht mehr sehn

Tanze bloß nicht aus der Reihe du hast nur nen Zeitvertrag Deine Firma wird dich feuern wann immer sie es mag Denke jeden Tag daran auch für dich gibt es Ersatz Zig Millionen Arbeitslose streiten sich um deinen Platz

Sag mir wo, bleibt eure Menschlichkeit? Wenn ihr nicht mehr als nur die Summe aus ein paar schlechten Zahlen seid? Wo sind eure Werte? Zählt denn wirklich nur Gewinn? Macht das Leben hier mit euch, für mich noch einen Sinn?

In dem perversen Widersinn von Wirtschaft und Moral wird jedes menschliche Gefühl auf die Dauer scheißegal Wo der Markt die Quoten regelt wird aus Mitleid Heuchelei Erzähl mir nichts von heiler Welt denn auch du machst mit dabei

Sag mir wo, bleibt die Gerechtigkeit? Während ihr euch gegenseitig durch die tiefsten Höllen treibt… Wo sind eure Werte? Zählt denn wirklich nur Gewinn? Macht das Leben hier mit euch, für mich noch einen Sinn?

Wunderbare Jahre

Manchmal seh ich keinen Sinn Was das alles hier noch bringt Manchmal weiß ich nicht mehr wohin Und auch wenn es Scheiße klingt Wärst du nicht bei mir Wär ich schon lange nicht mehr hier

Wunderbare Jahre, wunderschöne Zeit Ich will das mehr als nur ein Schatten davon bleibt Wunderbare Jahre, wunderschöne Zeit Vielleicht ist morgen schon alles vorbei

Und manchmal bin ich müde Und dann wünsch ich mir Schlaf Tief und traumlos und nie wieder wach Und wärst du nicht bei mir Hätte ich schon längst aufgegeben Doch jedes neue Lied ist wie ein neues Leben

Wunderbare Jahre, wunderschöne Zeit Ich will das mehr als nur ein Schatten davon bleibt Wunderbare Jahre, wunderschöne Zeit Vielleicht ist morgen schon alles vorbei

Wut

Du beißt die Zähne aufeinander Jeder Muskel straff gespannt Mach eine Faust aus deiner Hand Du hebst den Kopf Mit kaltem Blick Alles zu spät Kein zurück

Wut, das ist Wut Wut, das ist Wut

Du denkst nicht mehr nach Du weißt nicht mehr was passiert wenn dir vor Aggressionen der Schädel explodiert Du denkst nicht mehr nach jede Sicherung blockiert wenn dir vor Aggression der Schädel explodiert

Es platzt aus dir heraus Du schlägst um dich ohne Ziel Jedes falsche Wort ist jetzt zu viel Eiskalter Rausch Sekunden nur Atemlos Terror pur

Wut, das ist Wut Wut, das ist Wut

Du denkst nicht mehr nach Du weißt nicht mehr was passiert wenn dir vor Aggressionen der Schädel explodiert Du denkst nicht mehr nach jede Sicherung blockiert wenn dir vor Aggression der Schädel explodiert

paroles/verlorenejungs.txt · Dernière modification: 2014/12/14 16:47 par 85.68.96.193